Flößerei

Lychen ist die Flößerstadt der Uckermark. Bereits seit 1570 gibt es bei uns die Flößerei. Anfang des 18. Jahrhunderts wurden im Küstriner Bach vier Floßrutschen errichtet. Eine weitere Floßrutsche trennte oder verband den Oberpfuhlsee mit dem Stadtsee. Die Flößerei war in Kombination mit mehreren Sägewerken über lange Zeit wichtigster Wirtschaftszweig und Arbeitgeber der Region. Berlin ist zum großen Teil „aus dem Kahn gebaut“ und so wurden bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts nicht nur Ziegel sondern auch Holz über die Havel verschifft.

Zu großen Flößen verbunden gelangten die Stämme von Schleppkähnen gezogen sogar bis nach Hamburg. Mit zunehmender Industrialisierung und der Transportverlagerung auf die Straße verlor die Flößerei an Bedeutung. In Lychen wurde noch bis in die 60er Jahre professionell geflößt. Das allerletzte Floß fuhr 1975.

Jedes Jahr wird an einem Wochenende im Sommer das traditionelle Flößerfest am Ufer des Oberpfuhlsees gefeiert.

Diese Seen liegen höher als die direkt an die Havel angeschlossenen Seen. So müsst ihr an der Schäferwiese, nahe dem „Templiner Tor“, eure Boote kurz über die Straße tragen und am tiefer liegenden Stadtsee wieder ins Wasser lassen, wenn ihr eine noch größere Tour unternehmen wollt. Es ist auch möglich, den Höhenunterschied ganz locker durch den Mühlengraben an der alten Lychener Mühle mitten im Ortskern zu überwinden. Dort gibt es eine einzigartige Bootspassage mitten durch das Mühlengebäude, die extra für euch entwickelt und gebaut wurde.

Unten angekommen, könnt ihr zunächst in der „Mühlenwirtschaft“ oder in der „Kaffeemühle“ mal eine Pause einlegen und es euch gut gehen lassen. Carla Kniestedt sorgt hier für euer leibliches Wohl, bevor ihr über den Mühlengraben Richtung Nesselpfuhlsee weiterpaddeln könnt.
Vom Nesselpfuhlsee gleitet ihr durch den naturnahen, wunderschönen Wurlfließ, der an die Everglades im südlichen Florida erinnert (aber ohne Krokodile) bis zum landschaftlich schönen Wurlsee. Ihr umrundet die Halbinsel im Wurlsee mit dem für Hochzeiten bekannten Seehotel Lindenhof und könnt an der Badestelle vor dem Lychener Ortsteil Retzow ins Wasser springen und euch auf der Liegewiese erholen. Der Wurlsee wird durch mehrere kleine Quellen gespeist und hat daher eine besonders gute Wasserqualität.

Vom Nesselpfuhlsee in südliche Richtung könnt ihr mit Kanu oder Kanadier unter der Berliner Straße hindurch paddeln und über einen baumbestandenen Kanal mit zahllosen Bootshäusern bis zur Hohestegbrücke gelangen. Unter der alten Eisenbahnbrücke, auf der heute die Fahrrad-Draisinen fahren, seht ihr schon auf den Großen Lychensee, der mit drei grünen Inseln, dem öffentlichen Strandbad und ruhigen, naturbelassenen Buchten auf euch wartet. Der See ist bis zu 19 Meter tief. Die Woblitz, ein schiffbarer Kanal, an dem am Rande auch Biberburgen zu sehen sind, führt mit großer Schlängellinie bis zum Haussee vor dem idyllischen „Weihnachtsmanndorf“ Himmelpfort.

Flößerei

​Lychen ist die Flößerstadt der Uckermark. Bereits seit 1570 gibt es bei uns die Flößerei. Anfang des 18. Jahrhunderts wurden im Küstriner Bach vier Floßrutschen errichtet. Eine weitere Floßrutsche trennte oder verband den Oberpfuhlsee mit dem Stadtsee. Die Flößerei war in Kombination mit mehreren Sägewerken über lange Zeit wichtigster Wirtschaftszweig und Arbeitgeber der Region. Berlin ist zum großen Teil „aus dem Kahn gebaut“ und so wurden bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts nicht nur Ziegel sondern auch Holz über die Havel verschifft.

Zu großen Flößen verbunden gelangten die Stämme von Schleppkähnen gezogen sogar bis nach Hamburg. Mit zunehmender Industrialisierung und der Transportverlagerung auf die Straße verlor die Flößerei an Bedeutung. In Lychen wurde noch bis in die 60er Jahre professionell geflößt. Das allerletzte Floß fuhr 1975.

Jedes Jahr wird an einem Wochenende im Sommer das traditionelle Flößerfest am Ufer des Oberpfuhlsees gefeiert.

Aktivitäten auf und mit dem Floß

Floß

Flößermuseum

Seit 2008 gibt es das Flößereimuseum nach umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten im alten Feuerwehrhaus. Öffnungszeiten Flößereimuseum Dienstag – Sonntagvon10:00 –

Weiterlesen »
Ausflüge

Floßfahrten

Heute könnt ihr die Lychener Seen mit dem Floß erkunden. Treibholz bietet Touren über Oberpfuhl- und Zenssee an. Mai-September immer

Weiterlesen »
Floß

Musikfloß

Musik auf dem Floß – das ist ein Konzertabend umgeben von Seerosen und Haubentauchern. Professionelle Musiker spielen auf dem Wasser im

Weiterlesen »