Wandern

Wandern an den 7 Seen von Lychen

Wandern oder einfach ein Stadtspaziergang in Lychen an den 7 Seen. Das ist ganz bestimmt eine Erholung im Gegensatz zu üblichen Spaziergängen durch große Städte. Die Luft ist gut, es führt keine laute Bundesstraße durch den Ort und lärmende Industrien gibt es auch nicht. So geht einfach mal zu Fuß los, umrundet den Stadtsee, Nesselpfuhl oder Wurlsee und ihr könnt auf viele verwinkelte Ecken des Städtchens schauen. Sehenswert im Ort ist die große Feldsteinkirche „St. Johannes“, die im  13. Jahrhundert als Wehrkirche errichtet wurde und heute noch als weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt gilt.

Architektonisch bedeutsam ist außerdem das alte Rathaus am Markt und die Alte Mehlmühle am Mühlgraben mit dem „Müllergang“ und der 2016 neu eröffneten „Bootspassage“, die mitten durch das massige Backsteinobjekt hindurch führt. Ein Besuch in der dort seit 2015 beheimateten „Mühlenwirtschaft“ oder in der „Kaffeemühle“ lohnt sich allemal. Das Innere wurde denkmalgerecht instandgesetzt und hat sich in kurzer Zeit zu einem neuen Highlight in Lychen etabliert.

Oder sucht doch mal die Reste der alten mittelalterlichen Stadtmauer auf. An mehreren Stellen ist sie mit ihren großen, alten Feldsteinen noch im Stadtbild zu bewundern und trägt zum unverkennbaren Flair von Lychen bei. Unweit unserer Bootschaft an der Gartenstraße sind Reste der Stadtmauer neben dem alten „Templiner Tor“, von dem es leider keine Überreste mehr gibt, zu sehen. Das „Stargarder Tor“ Richtung Norden, welches noch bis 1976 stand und das “Fürstenberger Tor“ Richtung Westen komplettieren die drei alten Stadteingänge der Lychener Altstadtinsel.

Kurze Wanderungen

Auf festen Sohlen im Naturpark wandern

Zu Fuß könnt ihr den Naturpark Uckermärkische Seen auf satten 80 km markierten Wanderwegen erobern. Dabei könnt ihr seltene Tierarten wie Fischotter, Biber und Seeadler beobachten. 30 Paare des seltenen Fischadlers brüten ebenso hier. Auch die Europäische Sumpfschildkröte und der Edelkrebs sind hier zu Hause.

Nachfolgend werden die Dimensionen des Naturparks sichtbar: 230 Seen, Bachläufe und Kleingewässer, die vor über 15.000 Jahren entstanden sind und 80 Quadratkilometer Wasserfläche aufweisen.  Der Park ist rund 800 Quadratkilometer groß, wovon fast die Hälfte bewaldet ist. Die Bevölkerungsdichte beträgt nur 25 Einwohner pro Quadratkilometer (Vergleich zu Berlin: 4.000 Einwohner).

In der Naturparkverwaltung in der Zehdenicker Str. 1 in Lychen könnt ihr eine Ausstellung zur Natur um Lychen bewundern. Dort könnt ihr euch auch zu geführten Wanderungen mit naturfachlichen Erläuterungen erkundigen.

Längere Wanderungen

2014-05-01_11-25-19

Zenssee-Wanderung

Diese Wanderung führt entlang des Zenssees über den Wuppgarten nach Fegefeuer.

IMG_6895

Woblitz-Rundweg

Eine Wanderung entlang der Seen nach Himmelpfort & zurück.

IMG_1462 (1)

Wandern & Kajak

Eine Wanderung zur Kolbatzer Mühle und zurück mit dem Kajak durch den romantischen Küstrinchenbach.

2014-05-01_11-35-21

Stübnitz-Rundweg

Eine leichte Wanderung entlang des Großer Lychensees zum Stübnitzsee.